SV Ringschnait 1932 e.V.

Abteilung Tischtennis

Wertstoffhof

Letzter Monat April 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 13 1
week 14 2 3 4 5 6 7 8
week 15 9 10 11 12 13 14 15
week 16 16 17 18 19 20 21 22
week 17 23 24 25 26 27 28 29
week 18 30

Erfolgreich in Konstanz

DSC02251

Erfolgreich nahmen die Karatesportler des SV Ringschnait am 4. Internationalen Konstanz Cup teil. 17 Kinder starteten in insgesamt 4 Disziplinen in 5 Altersklassen. Den jüngsten Startern (4-7 Jahre) standen die Disziplinen Parcours und Kumite am Ball offen. Wer den Vergleich nicht scheute, durfte in der Katadisziplin bei den 8-9jährigen teilnehmen. Die etwas älteren Kinder (8-11 Jahre) konnten sich in den Disziplinen Parcours, Kumite am Ball, Kata (vorgeschriebener Technikablauf) und Kumite Shiai (Kampf gegen einen Partner nach Punkten) antreten. Ab zwölf Jahren blieben die Disziplinen Kata und Kumite Shiai. Der Parcours schult verschiedene motorische Fähigkeiten durch verschiedene Hindernisse. Er wird nach Zeit absolviert. Beim Kumite am Ball werden erstes Kampfverhalten, saubere Techniken und Taktik ohne jegliches Verletzungsrisiko bewertet. Im Parcours errangen Noah Göbel, Lukas Brüstle und Manuel Göbel den 3. Platz in Ihrer Altersklasse. Manuel Göbel, konnte sich auch beim Kumite am Ball bis zum 3. Platz vorkämpfen.
Celine Mientus konnte sich, mit 5 Jahren die mit Abstand jüngste Starterin, in der Disziplin Kata der 8-9-jährigen Mädchen bis zum 3. Platz vorkämpfen, den sie sich mit ihrer Teamkollegin Leah Marie Graf teilt.

Landestitel kommt nach Ringschnait

DSC02296

Am Samstag, 26.06.2010 wurden in Schwenningen (VS) die Karate Landesmeisterschaften der Kinder ausgetragen. Aus 54 Vereinen traten 123 Kinder zum Wettbewerb um den Landestitel an. Auch Adrian Kohorst vom SV Ringschnait stellte sich der Herausforderung. Kurz nach 10.00 Uhr ging es mit der Disziplin Kata Einzel Jungen los. Aufgrund des starken Teilnehmerfeldes wurde in vier Pools gleichzeitig gekämpft. Mit souveränen Vorträgen konnte sich Adrian den Poolsieg und damit das Halbfinale erkämfen. Auch dort zeigte er Stärke, Rhythmus, saubere Technik und Kampfgeist und konnte so die Kampfrichter für sich begeistern. 
Danach trat Adrian in der Kategorie Kumite Einzel Jungen +37 kg an. Schon im ersten Kampf brillierte er mit sauberen Fußtritten die ihn dann auch mit 6:0 gewinnen ließen. Auch in den folgenden Kämpfen gewann er mit überlegenem Punktevorsprung. So konnte er alle Begegnungen für sich entscheiden und sich den Titel in dieser Klasse sichern. In der Katadisziplin musste er sich mittags im Finale einem sehr guten Mitbewerber geschlagen geben. Mit durchweg überzeugend guter Leistung errang Adrian Kohorst den ersten Platz der Kategorie Kumite Einzel Jungen +37 kg, und den 2. Platz in der Kategorie Kata Einzel Jungen.